GM Stanec gewinnt 14. Favoriten Open

In einem sehr spannenden Finish setzt sich Niki Stanec mit einem Schwarzsieg
in der Schlussrunde gegen den bis dahin führenden FM Joe Wallner durch, dem damit
wieder einmal nur Platz 2 bleibt. Dieser bedeutet aber die Qualifikation für die Wiener
Landesmeisterschaft im Herbst. Hauchdünn dahinter (punktegleich mit schlechterer Drittwertung)
wird NM Michi Ivancsics Dritter und damit zum vierten Mal in Folge Favoritner Klubmeister.
Ein Grundstein zu diesem Erfolg war sicher sein Remis gegen Stanec in Runde 4.

Endstand B Liga und 2. Mitte

In der Schlussrunde der B Liga wird mit einem dem Ergebnis nach souveränen, dem Verlauf nach eher glücklichen 5,5:2,5 Heimsieg (trotz eines Kontumaz und eines Dameneinstellers!)
gegen die Amateure das Abstiegsgespenst gebannt. Damit springen wir vom
9. auf den 6. Endrang, man sieht wie knapp alle beieinander lagen.

In der 2. Klasse Mitte verabschieden wir uns mit einem 2:4 auswärts gegen Hernals
von einer verkorksten Saison, der letzte Platz stand schon vor dieser Runde fest.

Stichkampf Qualifikation U8-Staatsmeisterschaft

Den vereinsinternen Stichkampf um einen weiteren freien Wiener Startplatz für die
U8-Staatsmeisterschaft gewann Daniel Georgiev.
Daniel darf jetzt mit 3 Spielern am 5. April um einen Startplatz bei der U8-Staatsmeisterschaft
in Velden/Cap Wörth im Juni kämpfen.

Masters of Desaster

Die vorletzte Runde der Meisterschaft bringt geradezu vernichtende Ergebnisse
für Favoriten. In der A Liga treten wir zwar leicht ersatzgeschwächt, aber doch mit einer
konkurrenzfähigen Truppe (mit Neuzugang Peter Slaby, der zukünftig unser Trainerteam
verstärken wird) gegen den Tabellenletzten Kaisermühlen/Sandleiten an.
Es kommt zu teilweise scharfen Kämpfen und einigen unklaren Stellungen, Ctibor Knoflicek erkämpft
als Erster mit Schwarz auf Brett 1 einen halben Punkt.

Erfolge und Misserfolge in der Schülerliga

In der Hoffnungsrunde der Volkschulschülerliga gelingt dem B Team der Neulandschule
mit dem hervorragenden 2. Platz der souveräne Aufstieg in die Zwischenrunde
(somit haben wir dort 2 Mannschaften, nachdem sich Team A in der Vorrunde direkt qualifiziert hat).
Einzelergebnisse:
Marco Wunderl-Auner 3 aus 6
Andrea Rücker 3 aus 6
Stefan Schöffberger 3,5 aus 6
Daniel Georgiev (1. Klasse) 5 aus 6 (!)

Auch Team C und D halten mit, Rang 8 und 9 von 16 Mannschaften sind als Teilerfolg zu werten.

Ausschreibung Favoriten Open

MODUS: 7 Runden Schweizer System
ELO Wertung: national

Bedenkzeit: 40 Züge in 2 Stunden + 30 Min. für den Rest der Partie
Kontumazzeit: 1 Stunde
Spieltermine
Do. 13.2., Di. 20.2., Do. 27.2., Do. 6.3., Do. 13.3., Do. 20.3., Do. 27.3.
Jeweils 18:30 Uhr

Nenngeld: EUR 35,-
Reugeld: EUR 10,- (pro unentschuldigtem Nichtantreten verfällt die Hälfte)

Nennschluss: 6.2.2013
Nachnennungen bis 13.2.2013, 18:00 Uhr kosten EUR 5,- zusätzlich

Beginn Frühjahrssaison

Die B Liga feiert zu Jahresbeginn auswärts gegen Mödling
mit 4,5:3,5 einen wichtigen Auswärtssieg, der den bisherigen Vorletzten ans
Tabellenende stößt. Trotzdem ist noch nichts entschieden, vom geteilten Rang 5/6
(Auhof und wir) trennen den Letzten nur 2,5 Punkte.
2 Niederlagen (Harald nach längerer Pause und Samer, der zwar mit Jahresbeginn
die magische 2000 ELO-Grenze übersprungen hat, aber seither ein wenig mit der Form kämpft)
und 3 Unentschieden (Hannes , Robert und Hans) stehen 3 Siege gegenüber:

Prosit 2014!

Wir wünschen allen Schachspielern und ihren Angehörigen
ein glückliches Jahr 2014, vor allem Gesundheit und viel Erfolg
in Schule/Beruf sowie natürlich auf den 64 Feldern!

Dominik Horvath bei der Jugend-WM in den Emiraten

Unser Neuzugang Dominik nahm über die Feiertage an der U10 Jugend-WM in den Vereinigten
Arabischen Emiraten teil. Als Nr. 15 gesetzt startete er mit 4,5 aus 5 hervorragend, dann warf ihn eine Serie von 4 Niederlagen weit zurück, mit 2 Siegen zum Abschluss konnte er (gemeinsam mit Christoph Menezes/U18) noch das beste Ergebnis der quantitativ starken österreichischen Delegation (6 Mädchen, 8 Burschen) erzielen.
Wir gratulieren herzlich zu Rang 50 aus 199 Teilnehmern.
Gewonnen hat der Amerikaner Awonder Liang (2247 ELO!) mit starken 10 aus 11.

Rudi Kuntner (1947-2013)

Am Freitag Morgen hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass unser langjähriges Mitglied
Rudolf Kuntner nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist.
Rudi war ein Vorbild an Verlässlichkeit, es gibt nur wenige Schachspieler, die man eine
Stunde vor Beginn einer Meisterschaftspartie anrufen kann "Du, mir hat leider ein Spieler abgesagt,
kannst Du bitte einspringen?". Rudi hat in solchen Fällen nur gefragt „Wo spielen wir?“.

Pages

Subscribe to Schachzentrum Favoriten RSS