Vereinsmeisterschaft 4. Runde

In der Landesliga gelingt im zukünftigen neuen Verbandslokal
(grüner Container beim Praterstadion)
ein feiner 6:4 Auswärtssieg gegen Amateure/Simmering/Schwechat.
Gerade auf den oft remisverdächtigen vorderen Brettern wird gefightet:

Schwarz - Weinzettl 0:1 (ein wenig Glück bzw. gegnerische Zeitnot bei T/S vs. T)
Vlcek - Steiner A. 1:0 (anfangs sah's noch gut aus ob der Vorbereitung)
Wiedermann - Koffler 1/2 (hier wird als Ausnahme zu oben Gesagtem
aufgrund der ausgeglichenen Vornamen rasch der Punkt geteilt)
Sadilek - Wilke 1:0
Bachofner A. - Steiner B. 0:1
Seifert - Ivancsics 0:1 (Ivan der Schreckliche profitiert von einem Einsteller)
Neff - Prinzjakowitsch 1/2
Rihtar - Hacker 1/2
Jirovec A. - Berbati 1/2

and finally....

gelingt dem Obmann nach gefühlten 5 Jahren wieder einmal ein Sieg
in der höchsten Wiener Spielklasse.
Lipp - Bölzlbauer 0:1

Diese erfreuliche Resultat befördert uns auf Rang 6 in der Tabelle,
als nächstes wartet jedoch mit Donaustadt der überlegene Tabellenführer,
immerhin daheim im hoffentlich ausverkauften Anningerblick.

Die B Liga - komplett wie noch nie, sodass Künzl Senior
in der 1. Klasse die Zahl der Kontumazen reduzieren durfte -
konnte den Schwung vom 7:1 zuletzt nicht mitnehmen, im Gegentum.
Die Donaustädter panieren uns 5,5:2,5 und lassen uns dem
Tabellenende wieder gefährlich nahe kommen.

In der 1. Klasse gelingt auswärts beim haushoch Führenden
Austria ein 3,5:3,5 in den gespielten Partien, leider waren wir nicht vollzählig
und verlieren daher knapp. Erstmals spielen zweimal Vater/Sohn,
wobei die Kuntners 100% erzielen, bei den Künzls remisiert der Ältere.
Wantscher verliert nach langem Kampf ein Doppelturmendspiel.

Die 3. Klassen sind stark ersatzgeschwächt und nicht vollzählig, halten sich aber gut.
3. Nord spielt 3:3, die Süd verliert knapp 2,5:3,5.

So long
Wolfgang