Meisterfeier verschoben - "erstens kommt es anders, ..."

In der B Liga Nord verdirbt uns der zweitplatzierte Hernals, völlig überraschend,
aber durchaus nicht unverdient, die vorzeitige Meisterfeier. Obwohl wir in der heuer bisher stärksten
Besetzung angetreten waren, standen wir nach kurzer Zeit ziemlich seltsam.
Peter St. gab in Anbetracht der bisherigen Saisonergebnisse rasch Remis, meine Partie war haushoch
verloren (veropfert), aber mit viel Glück gewinne ich auf Zeit und es sieht plötzlich nach einem 6:2 für uns aus! Doch dann eine dunkle halbe Stunde: Schlag auf Schlag lassen sich Michi, Jo und Andreas von ihren jeweils 200/300 ELO schwächeren Gegnern Matt setzen! Brett 1 war wenigstens die ganze Zeit
unklar, aber auf Brett 6 und 7 standen wir haushoch auf Sieg - unbegreiflich.
Auch Reinhard muss gegen einen seiner Lieblingsgegner (bisheriges head-to-head 4:0) ins Remis
einwilligen. Wenigstens Ctibor behält die Nerven und siegt (Kurios: als einziger von 3 Spielern an
diesem Tag in einem Endspiel D+ L+ Bauern gegen D + Bauern).
Peter Hacker zeigt menschliche Größe und entlässt seinen hochgradig zeitnotgefährdeten Gegner
in die Punkteteilung.

"..., zweitens als man denkt"

Überraschend (allerdings im sehr positiven Sinne) auch das Ergebnis der Süd, hier hatte ich aufgrund
zahlreicher Absagen eine Abfuhr gegen den Tabellenletzten befürchtet, es wurde jedoch ein
sensationelles 6,5:1,5! Nur 3 halbe Punkte wurden den Gastgebern vom SK Donau gelassen -
beeindruckend!

In der 2. Nord gelingt ein 4:2 gegen Schlusslicht Polyglott Jugend.
Unsere Jugend verliert das Generationenduell gegen Kaisermühlen/Sandleiten ersatzgeschwächt 0,5:5,5.